header2

Merken

Merken

Merken

Über Yoga

Yoga entwickelte sich aus der Frage, "wie kann man das Leiden der Menschen vermindern oder sich davon befreien?" Der Übungsweg des Yoga kann den Menschen in seiner ganzen Vielfalt ansprechen. Dabei verlangt Yoga eigenes Tun und ein Ernstnehmen eigenen Erfahrens. In seiner über 5000 jährigen Geschichte entstanden verschiedene Yoga - Techniken. Sie entwickelten sich zu einem System, das im Wesentlichen aus Körperübungen (asana), Atemübungen (pranayama) und Übungen zur Konzentration, Kontemplation und Meditation (dhyanam) besteht.

Bedeutung

Yoga bedeutet "sich öffnen und vereinigen“. Die Bedeutung im alten Indien war zunächst etwas ganz Praktisches: Das Wort beschrieb ursprünglich das Anschirren von Zugtieren. So wie das Joch Tier und Wagen vereinigt, so vereinigt Yoga den Menschen mit dem göttlichen Universum. Der bildliche Vergleich steht symbolisch für die Vereinigung von Körper und Geist und für das Bestreben diese in Einklang zu bringen. Gerade dies ist jedoch in unserer westlichen Welt schwer zu vereinbaren, da der Kopf meist anders will als der Körper. Der Körperrhythmus ist ein Anderer als der des Geistes und in Folge entfremden sich diese von einander. In unseren Breitengraden hingegen muss das Körperbewusstsein größtenteils erst entwickelt werden, um ein tieferes Körperverständnis zu erlangen.

Warum Yoga

Vielleicht suchen Sie im Yoga die Möglichkeit, sich gesund und tatkräftig zu erhalten. Yoga kann dazu beitragen, Ihre Gesundheit zu fördern, Körperfunktionen zu harmonisieren, den Körper beweglich zu halten, aufkommende Spannung zu beseitigen, leistungsfähig und belastbar zu bleiben.

Stress meistern

Vielleicht haben Sie das Bedürfnis, für eine Zeit ganz bei sich zu sein, Ihren Körper und Atem positiv zu erleben, Ihren Geist auszurichten, Energie zu tanken, Abstand zu gewinnen. Yoga kennt eine Vielzahl von Techniken, die Sie dies erreichen lassen und so den täglichen Stress gut bewältigen helfen.

Sich entwickeln

Yoga kann auch ein Weg werden, die eigene Persönlichkeit voranzubringen, Enge und hinderliche Muster zu verlieren, sich selbst und anderen Menschen gegenüber mehr Achtung zu entwickeln. Mehr zu sich selbst, mehr innere Zufriedenheit, mehr innere Freiheit, mehr Sinn finden. Seit alters her stellt der Yoga Konzepte und Techniken bereit, die bei der Verwirklichung dieser Ziele eine Hilfe sein können.

Yoga ist keine Religion

Ursprünglich war Yoga sogar ein atheistisch zu nennender Erkenntnisweg. Indem man mit sich selbst wieder eins wird, erfährt man die großen Gesetze des Lebens in sich, auf denen alle Religionen aufbauen. Schon in der Mojendra-Harappa Kultur 3000 v.Chr. findet man Statuen im Lotussitz Yoga wurde den Rishis (Sehern) in tiefer Meditation enthüllt. Diese gaben die intuitive Weisheit weiter und wurden zu Beginn des Kali Yugas, meist von Vyasa aufgezeichnet. Durch das Engagement mehrer Generationen von Lehrern gilt Yoga heute nicht länger als eine esoterische Praktik des Ostens, sondern gehört für Millionen von Menschen auf der ganzen Welt zum täglichen Leben.

News

NEWS Liezen

Merken

Merken

Merken

natürlich sitzen

KURSE + WORKSHOP 2019

Kinderrückenschule PLUS

Entspannung

 www.natuerlichsitzen.com

Rückenschule FIN